Um am STARTS Prize teilzunehmen, müssen Sie sich online registrieren und alle erforderlichen Angaben online übermitteln. Eine Einreichung ist nur dann vollständig und für die Teilnahme am Wettbewerb gültig, wenn sämtliche Angaben online übermittelt wurden und die Einreichung online abgeschlossen wurde. Sobald alle erforderlichen Dokumente übermittelt wurden, wird eine Einreichbestätigung per E-Mail an Sie versandt.

Allgemeines

  • Sie haben die Möglichkeit, ein Projekt sowohl für den STARTS Prize als auch für eine Kategorie des Prix Ars Electronica einzureichen.
  • Ein/e KünstlerIn darf mehr als eine Arbeit einreichen.
  • Die TeilnehmerInnen werden ersucht, keine unersetzbaren Originale einzureichen, da das eingereichte Material nicht retourniert werden kann.
  • Wenn Ihre Einreichung einen Preis gewinnt, wird das eingereichte Material für den Katalog, die DVD (CD) und die Website des Prix Ars Electronica oder andere Kommunikationsformen von Ars Electronica, BOZAR, Waag oder der Europäischen Union verwendet (siehe Rechte). Die TeilnehmerInnen werden daher gebeten, ihr Bild und Textmaterial sorgfältig vorzubereiten.
  • Wenn Sie zusätzliches Material zu Ihrer Einreichung per Post schicken wollen, senden Sie dieses bis zum festgesetzten Einsendeschluss (maßgeblich ist das Datum des Poststempels) an:
    Ars Electronica Linz GmbH & Co KG
    Ars-Electronica-Straße 1
    4040 Linz, Austria
    Code: STARTS Prize

Öffentliche Nominierungen

  • Bis zum 11. März 2019 können Arbeiten für die einzelnen Wettbewerbskategorien online nominiert werden.
  • Öffentliche Nominierungen sind Empfehlungen, nominierte Projekte werden daher nicht automatisch in den Wettbewerb aufgenommen. Die nominierten KünstlerInnen werden vor der Jurysitzung vom Veranstalter kontaktiert. Die Projekte müssen in der Folge von den KünstlerInnen fristgerecht und allen Wettbewerbskriterien gemäß eingereicht werden, um gültig am Wettbewerb teilnehmen zu können.

Zeitplan

  • Jurysitzungen (11.–15. April 2019) Alle Einreichungen werden von einer Expertenjury in der Reihenfolge ihres Eingangs beurteilt. Zusätzlich zu den von den TeilnehmerInnen eingereichten Arbeiten kann jede Jury auch andere Arbeiten nominieren. Die Zusammensetzung der Jury wird von der Ars Electronica bekannt gegeben. Die Entscheidung der Jury ist endgültig und unanfechtbar.
  • Verständigung Die GewinnerInnen des STARTS Prize werden bis spätestens Mai 2019 verständigt (Die Ars Electronica verschickt nur dann Verständigungen, wenn das Projekt für einen Preis ausgewählt wurde.) Im Interesse aller TeilnehmerInnen ist erforderlich, dass der/der TeilnehmerIn (oder ein/e von ihm/ihr ernannte/r VertreterIn) während des Zeitraums verfügbar ist, in dem die GewinnerInnen an der im Einreichformular genannten Adresse eine Verständigung erhalten.
  • Auszahlung Der/die PreisträgerIn erhält ein Preisgeld von € 20.000,–. Diese Summe wird nach dem Ars Electronica Festival 2019 und nach Vorlage einer Rechnung mit Angabe „Prize Money STARTS Prize 2019“ direkt auf Ihr Bankkonto überwiesen. Dies ist die einzige von der Ars Electronica akzeptierte Zahlungsart für die Geldüberweisung. Das Preisgeld kann nur als Nettobetrag ausgezahlt werden, wenn die Ars Electronica etwa 1 Woche vor der Ausstellung das unterzeichnete Formular ZS-QU1 (ZS-QU2 für juristische Personen) mit einer amtlichen Bestätigung der ausländischen Steuerbehörden erhält. Ohne diese Bestätigung kann die Ars Electronica den Betrag nicht als Nettosumme ausbezahlen und muss gemäß internationalen Steuergesetzen 20 % Quellensteuer (vorbehaltlich einer Änderung des Steuersatzes) einbehalten.

Präsentationen

  • Preisverleihung und Symposium Die Preisträgerinnen des STARTS Prize verpflichten sich, ihre Preise persönlich bei der Preisverleihung entgegenzunehmen und ihre Arbeiten im Rahmen des STARTS Prize Forums, eines künstlerischen Symposiums, zu präsentieren. Gruppen und Institutionen werden gebeten, einen Repräsentanten bzw. eine Repräsentantin zu ernennen, der diese Aufgabe übernimmt.
  • Ausstellung Wird die eingereichte Arbeit ausgewählt und von der Jury prämiert, ist der Künstler / die Künstlerin verpflichtet, diese beim Ars Electronica Festival 2019 sowie bei BOZAR.

Kontakt

Ars Electronica Linz GmbH & Co KG
Ars-Electronica-Straße 1
4040 Linz, Austria
Code: STARTS Prize

Projektorganisation:
Florina Costamoling
Tel. +43.664.8126.191
startsprize@ars.electronica.art