Pounding Heart

Yasmin Litschauer, Chiara Mazanec, Aisling Pircher, Laura Scheidl, Johannes Zottele

Nomination

Die Motivation für unser Pounding Heart-Projekt war der Wunsch, durch die Verschmelzung von Ästhetik und Wissenschaft mehr Kunst in unser Leben zu bringen. Wir wollten etwas schaffen, das sowohl für den öffentlichen Raum als auch für die Privatsphäre geeignet ist. Unsere Idee ist es, die Herzschlagfrequenz mittels einer Skulptur visuell darzustellen. Während die TeilnehmerInnen mit Kopfhörern verschiedene akustische Situationen hören, wird die Veränderung ihres Pulses durch ein elektronisches Gerät gemessen, das die erfassten Daten an die Skulptur sendet, wo sie mit Licht visualisiert werden. Nach diesen Überlegungen und einigen Brainstorming-Sitzungen im Herbst 2017 haben wir uns auf ein experimentelles Projekt geeinigt. Es soll optisch ansprechend sein und das Leben der Menschen in Zukunft bereichern. Dann begannen wir mit der Entwicklung von Storyboards, die wir Anfang 2018 abgeschlossen haben. Es wurden Videos gedreht und Animationsfilme erstellt. Dann kam die Postproduktion. Endlich – und gerade noch rechtzeitig – haben wir eine audiovisuelle Form geschaffen. Wenn das Projekt Wirklichkeit wird, produzieren wir eine 30 Zentimeter hohe Fiberglas-Skulptur in Form eines leicht abstrahierten menschlichen Herzens, in dem die LED-Leuchten mit dem Puls des Individuums blinken, das mit der Skulptur verbunden ist. Die Verbindung erfolgt über ein Impulsmessgerät, das die Informationen über Bluetooth an den Empfänger der LEDs sendet. Die Skulptur kann in einem Krankenhaus, einem Wohnzimmer oder einem Büro aufgestellt werden, wobei der besondere Zweck, dem sie dort dient, dem Einzelnen überlassen bleibt.

 

Credits

Yasmin Litschauer (Jahrgang 2000), Chiara Mazanec (Jahrgang 1998), Aisling Pircher (Jahrgang 1999), Laura Scheidl (Jahrgang 1999) und Johannes Zottele (Jahrgang 2000) besuchen das Wiener Gymnasium für Grafik und Multimedia. Sie interessieren sich leidenschaftlich für Design und Kunst sowie für Hightech. Nach dem Abschluss planen sie alle ein kreatives Studium.