HACKberry

HACKberry

Nominierung

exiii (JP)

HACKberry ist ein 3D-druckfähiger bionischer Arm (d.h., eine motorisierte Hand, die ein handamputierter Mensch intuitiv über Muskelsignale in seinem verbleibenden Arm kontrollieren kann). Alle technischen Daten, einschließlich 3D-CAD-Dateien, Softwarecode, Schaltplan und Materialliste sind als Open Source unter Creative-Commons-Lizenz verfügbar. Dies ermöglicht privaten SoftwareentwicklerInnen auf der ganzen Welt den Nachbau und die Anpassung des Arms für alle, die dafür in ihrer lokalen Umgebung Bedarf haben. Seit dem Launch im Mai 2015 sind überall auf der Welt viele Teilprojekte entstanden, die die Qualität der Hand verbessert und lokale Communities vergrößert haben. Zum Beispiel wurde in Polen eine Version in Kindergröße entwickelt und in den USA einem Mädchen eine vor Ort von einer Maker-Community produzierte HACKberry zur Verfügung gestellt.

An dieser Stelle sei erwähnt, dass HACKberry und seine Vorläufermodelle (handiii, handiii COYOTE) mit verschiedenen internationalen Designpreisen ausgezeichnet wurden, unter anderem dem britischen James Dyson Award, dem deutschen iF Gold Award und dem japanischen Good Design Award, was sowohl EntwicklerInnen und potenzielle BenutzerInnen dazu bewogen hat, der Open-Source-Community beizutreten.

Credits

exiii (JP). Im Mai 2013 begannen Genta Kondo, Hiroshi Yamaura und Tetsuya Konishi, eine kostengünstige und elegante bionische Hand – handiii – mithilfe eines 3D-Druckers zu entwickeln. Im März 2014 trafen sie Akira Morikawa, den ersten amputierten Menschen, der handiii testete, und beschlossen nach positivem Feedback, ihre eigene Firma zu gründen, die sie exiii nannten. Im März 2015 stellte exiii mit Akira beim SXSW-Festival die vierte Generation von handiii, den COYOTE, vor, und erregte damit weltweit Aufmerksamkeit. Im Mai 2015 lancierte exiii die fünfte Generation, den HACKberry. Alle Daten davon sind als Open-Source verfügbar.