Compression Cradle

Nomination

Compression Cradle stellt sich eine Zukunftswelt vor, in der mechanische Berührung ein Gegenmittel für die heutige “ewige Verbundenheit” ist. Da die Menschen zunehmend häufiger mit Geräten umgehen als mit menschlichem Fleisch, geben wir der Technologie die Möglichkeit, um unsere Zuneigung zu wetteifern. Wie werden Kunst, Design und Wirtschaft den sich wandelnden physischen und emotionalen Bedürfnissen der Gesellschaft gerecht?
Compression Cradle ist eine Maschine, die den Körper mit einer Folge von Luftvolumen liebevoll drückt. Durch eine Choreographie von Berührungen trägt dieser Mechanismus dazu bei, den Ausschuss von Oxytocin zu verändern – dem im Gehirn freigesetzten Hormon, das für den Aufbau von Vertrauen und Paarbindung verantwortlich ist. Dieses immersive Kunstwerk ist ein spielerisches und mechanisches Gegenmittel für den zunehmenden Mangel an menschlicher Berührung.
Wir haben einen kritischen Einblick in den beruhigenden Effekt gewonnen, den Compression Cradle’s mechanische Berührung auf autistische Menschen hat, und die Forschung über die Zukunft von Berührung, Empathie und dem menschlichen Befinden geht weiter.
Compression Cradle verfolgt wie alle Projekte von Lucy, vor allem ein Ziel: die Bewahrung der Menschlichkeit.

Credits

Co-commission by Het Nieuwe Instituut and Museum of Applied Arts & Sciences
Artist: Lucy McRae
Creative producer: Alice Parker
Machine fabrication: Machine Histories
Custom soft goods: Anjia Jalac
Studio team: Minah Kim, Fiona Ng & Brendan Ho
Co-curators: Francien Van Westrenen, Angela Rui, Marina Otero, Keinton Butler
Photography: Scottie Cameron, Daria Scagliola
Special thanks to: Keinton Butler, Guus Beumer, Mark Van Veen, Ellen Zoete, Angela Rui, Steven Joyner & Jason Pilarski

Lucy McRae (GB) ist eine Science-Fiction-Künstlerin, Filmemacherin, Erfinderin und Körperarchitektin, die mit Installationen, Film, Fotografie, künstlicher Intelligenz und essbarer Technologie arbeitet. In ihren Arbeiten spekuliert sie über die Zukunft der menschlichen Existenz und erforscht die Grenzen des Körpers, der Schönheit, der Biotechnologie und des Selbst sowie die kulturellen und emotionalen Auswirkungen, die Wissenschaft und Technologie auf die Neugestaltung des Körpers haben. Lucy hat international in Museen, Filmfestivals, am MIT, der Ars Electronica, der NASA und in Wissenschaftsforen ausgestellt und ist ausgezeichnet vom Weltwirtschaftsforum als Young Global Leader.