V2_, Institute for the Unstable Media

v2Credit: Brian Slater

Anerkennung

V2_, Institute for the Unstable Media

V2_, Institute for the Unstable Media ist ein interdisziplinäres Zentrum für Kunst und Medientechnologie in Rotterdam (Niederlande). V2_ präsentiert, produziert, archiviert und publiziert Forschung an der Schnittstelle von Kunst, Technologie und Gesellschaft. Es bietet KünstlerInnen, DesignerInnen, WissenschaftlerInnen, ForscherInnen, TheoretikerInnen und EntwicklerInnen aus verschiedensten Disziplinen eine Plattform zur Auseinandersetzung mit ihrer Arbeit und zum Austausch über ihre Ergebnisse. Aus der Sicht von V2_ spielen Kunst und Design in der Einbettung technologischer Entwicklungen in die Gesellschaft eine essenzielle Rolle . Daher schafft V2_ einen Raum, in dem Themen zur sozialen Wirkung von Technologie durch kritischen Dialog, künstlerische Reflexion und praxisorientierte Forschung ergründet werden können.

Instabile Medien

Medien und Technologie sind in der heutigen Gesellschaft allgegenwärtig, und dieselben technologischen Entwicklungen, die Kommunikation, Produktion, Handel, Stadtkultur und Medizin verändern, verändern auch die Künste. Kunst, die sich elektronischer Medien bedient – insbesondere digitale oder *instabile* – gibt die Bedeutungen, Eigenheiten und Grenzen solcher Medien wider. In diesem Prozess ist Instabilität eine kreative Kraft, die für die fortwährende Neuordnung sozialer/kultureller, politischer und wirtschaftlicher Beziehungen in der Gesellschaft entscheidend sind. Statt uns ein geregeltes, homogenes Weltbild zu bieten, präsentieren uns instabile Medien ein Bild, das von Unbeständigkeit, Heterogenität, Komplexität und Wechselhaftigkeit geprägt ist.

Interaktion

V2_ ist an den Beziehungen und Interaktionen verschiedener Medien sowie am Verhältnis von Kunst und wissenschaftlichen Disziplinen interessiert. Die Verbindungen zwischen Kunst, Technologie, Medien und Gesellschaft werden fortwährend erforscht, indem KünstlerInnen, WissenschaftlerInnen und die Zivilgesellschaft zusammengebracht und interdisziplinäre Kooperationen initiiert werden. V2_ und sein Labor initiieren Kunstprojekte, die zeitgenössische Themen in Kunst, Wissenschaft, Technologie und Gesellschaft hinterfragen und beleuchten. Das V2_Lab ist eine autonome Zone, wo Experimente und Kooperationen außerhalb der Grenzen von Innovationsagenden oder wirtschaftlichen und politischen Auflagen stattfinden können. Mit seinem V2_Lab und den Publikationen bei V2_Publishing bietet V2_ kritische Perspektiven auf die vermeintlichen futuristischen Versprechungen neuer Technologien.

Geschichte

V2_ wurde 1981 als KünstlerInnenkollektiv und Multimediazentrum gegründet und entwickelte sich zu einem Zentrum für Kunst und Medientechnologie. 1994 verlagerte sich sein Standort nach Rotterdam und 1998 wurde das V2_Lab zur Erweiterung der Praktiken von Kunstproduktion, Forschung und Wissensaustausch eröffnet.

V2_, Institute for the Unstable Media

V2_, Institute for the Unstable Media ist ein interdisziplinäres Zentrum für Kunst und Medientechnologie in Rotterdam (Niederlande). V2_ präsentiert, produziert, archiviert und veröffentlicht Forschung an der Schnittstelle von Kunst, Technologie und Gesellschaft. 1981 gegründet, bietet V2_ eine Plattform für KünstlerInnen, DesignerInnen, WissenschaftlerInnen, ForscherInnen, TheoretikerInnen und Software- und HardwareentwicklerInnen aus verschiedenen Disziplinen, um sich über ihre Arbeit und Forschungsergebnisse auszutauschen. Aus der Sicht von V2_ spielen Kunst und Design eine wesentliche Rolle in der gesellschaftlichen Einbettung von technologischen Entwicklungen. V2_ schafft einen Kontext, in dem Themen rund um die gesellschaftliche Wirkung von Technologie durch kritischen Dialog, künstlerische Reflexion und praxisorientierte Forschung erkundet werden.