2017

Impression of the Ars Electronica Festival

Ars Electronica Festival

Von 7. bis 11. September findet das Ars Electronica Festival 2017 in Linz statt. Bespielt werden unterschiedliche Locations in der gesamten Innenstadt – von klassischen Kunst- und Kulturhäusern über Straßen, Plätze und Parks bis hin zu Shopping Malls, Schulen, Kirchen oder stillgelegten Fabrikarealen. Ebenso vielfältig wie die Schauplätze des Festivals sind seine Formate: Ausstellungen und Präsentationen, Konferenzen und Podiumsdiskussionen, Workshops, Konzerte, Screenings, Performances und Interventionen bilden ein unglaublich dichtes und abwechslungsreiches Programm. Die STARTS Prize GewinnerInnen erhalten darin gleich mehrere Auftritte:

Impression of the Ars Electronica Gala

Prix Ars Electronica Gala

Im Rahmen der Prix Ars Electronica Gala (8. September 2017) bekommen diesmal nicht nur die GewinnerInnen des Prix Ars Electronica ihre Goldenen Nicas überreicht, sondern es werden auch die STARTS Prize GewinnerInnen auf die Bühne gebeten.

Impression of the Cyberarts exhibition

STARTS Prize Ausstellung

Im Rahmen des Ars Electronica Festivals wird eine Auswahl der besten Projekte, die beim STARTS Prize eingereicht wurden, präsentiert.

Impression of the STARTS forum

STARTS Prize Forum

Doch nicht nur die Projekte, sondern auch die dahinter stehenden Menschen sollen im Rahmen des Ars Electronica Festival vorgestellt werden.

Beim STARTS Prize Forum 2017 (9. September 2017) haben die STARTS Prize – Grand Prize GewinnerInnen Gelegenheit ihre Ansätze und Perspektiven, ihre Arbeitsweisen und die dabei erzielten Ergebnisse zu präsentieren.

Bei den STARTS Prize Talks I (7. September 2017) und den STARTS Prize Talks II (10. September 2017) haben die STARTS Prize – Honorary Mentions und Nominations GewinnerInnen Gelegenheit, ihre Ansätze und Perspektiven, ihre Arbeitsweisen und die dabei erzielten Ergebnisse zu präsentieren.

BOZAR

BOZAR Electronic Art Festival BEAF

Direkt im Anschluss an das Ars Electronica Festival wandert das Best of STARTS 2017 nach Brüssel und wird im Rahmen des BOZAR Electronic Art Festival BEAF (14-30 September 2017) gezeigt. Das BEAF ist eine etablierte Veranstaltung für zeitgenössische digitale Kunst und Kultur mit einem breiten Spektrum an Aktivitäten. Hier kann man sich mit den besten Arbeiten im Bereich digitale Kultur auseinandersetzen. Das Festival umfasst elektronische Musik, Installationen, künstlerische Performances, Film-/Videovorführungen, Workshops und Diskussionen und ist ein Muss für Fans digitaler Kunst.

Ars Electronica in Berlin

In der Ausstellung Ars Electronica in Berlin im DRIVE. Volkswagen Group Forum wird von 21. Juli bis 26. Oktober 2017 versucht über kuratorische und vermittelnde Zugänge auch aktuellste Prozesse und Prototypen im Ausstellungskontext zu präsentieren und die Geschichten zu den sechs Schlagworten zum Thema Begegnung – „Du & Ich“, „Reflexion“, Transformation“, „Extension“, „Simulation“ und „Vertrauen“ – vertiefend weiter zu erzählen. Sie finden daher auf den Tischen und eingebauten Monitoren ausgewählte Arbeiten dokumentiert, die beim STARTS Prize 2017 eingereicht wurden und vor allem ein besonderes Potenzial an Innovation und Kreativität an der Schnittstelle von Wissenschaft und Kunst, Technologie und Industrie freilegen.

STARTS – The Role of Art in Innovation processes

Der STARTS Prize ist Teil der STARTS Initiative der Europäischen Kommission, die Synergien zwischen Kunst und Industrie ermutigt um Innovation für Technologie und Gesellschaft zu fördern. Am 11. Oktober 2017 geben die STARTS Projekte VERTIGO, WEAR Sustain und STARTS Prize gemeinsam mit Künstlern auf dem THE ARTS+ Festival im Rahmen der Frankfurter Buchmesse Einblicke in ihre Arbeit.

STARTS Talks #1

Die erste Edition der STARTS Talks findet am 18. Oktober 2017 im DRIVE. Volkswagen Group Forum in Berlin statt und beinhaltet Präsentationen und Beiträge von Garnet Hertz (Disobedient Electronics, Critical Making), Kristoffer Gansing (transmediale), Heinrich Eisele (Design Strategie VOLKSWAGEN GROUP) und STARTS Prize nominee Philippe Bertrand (BeAnotherLab).

In dieser Edition der STARTS Talks liegt der Fokus auf der inspirierenden Wirkung von Kunst für neue Richtungen sozial verantwortlicher Transformationen. Die STARTS Talks finden in der Ausstellung der Ars Electronica Linz statt, die derzeit im DRIVE. Volkswagen Group Forum Berlin läuft.

STARTS Talks #2

Die zweite Edition der STARTS Talks findet am 26. Oktober 2017 auf der Dutch Design Week in Eindhoven statt und inkludiert Präsentationen und Beiträge von Frank Kolkman.

In dieser Edition der STARTS Talks liegt der Fokus auf künstlerische Forschung und ihrer Bedeutung für Industrie und Wissenschaft. Wir werden den zusätzlichen Wert von Kooperationen zwischen Kunst, Wissenschaft und Technologie und Wirtschaft aus verschiedenen Perspektiven diskutieren. Wie funktionieren diese Kooperationen und wann sind sie ein Erfolg?

Vergangene Präsentationen

DRIVE. Volkswagen Group Forum

Im Rahmen der gemeinsamen Ausstellung “Human Factor – Endless Prototyping” von Volkswagen und Ars Electronica, die von 1. Juli bis 27. August 2016 im DRIVE. Volkswagen Group Forum in Berlin stattgefunden hat, hat Ars Electronica eine Auswahl der Gewinnerprojekte des STARTS Prize 2016 170.000 BesucherInnen präsentiert.

Science Agora Japan

Ars Electronica hat ausgewählte GewinnerInnen des STARTS Prize 2016 während der Science Agora von 3.-5. November 2016 in Form von Vorträgen und Präsentationen in Japan vorgestellt.